Medizinräder

Was sind Medizinräder ?

Medizinräder sind Kreisförmige Strukturen, Hieroglyphen, welche die Welt in all ihren Erscheinungsformen darstellen, Bewusstsein in all seinen Spielarten beschreiben; Initiation, Selbsterkenntnis und Erwachen möglich machen.
Medizinräder sind Landkarten der Bewusstheit und des Selbst. Sie zeigen, wenn man sie zu lesen versteht, wenn man weiß, wie man mit ihnen arbeiten kann, sehr genau, welches die nächsten Schritte sind, wo die beflügelnden Energien sind, oder wo unbewusste Behinderungen aufgespürt werden können.

Medizinräder beschreiben grundlegende Dimensionen der Wirklichkeit. Sie lenken unsere
Aufmerksamkeit, sind  Seelenbilder und Imaginationshilfen, die Lösungen offenbaren.

Was nützt uns Medizinradwissen?

Die Medizinräder zeigen uns, wie man sich aufrafft. Ins Tun kommt, das Tun überprüfen kann und gegebenenfalls ins "Nicht Tun" kommt. Im Tun zeigen uns die Medizinräder, was genau getan werden kann, zum Beispiel um unsere Lebenssituation zu verbessern, oder an welchem inneren/äußerem  Bereich, wir arbeiten sollten. Medizinräder sind Hinweisgeber. An ihnen können wir ablesen, wo genau die nächsten Schritte sind, wo genau das Problem liegt. . .

Das Nichttun ist tatsächlich eine Disziplin. Nicht Tun heißt unter Anderem, auf die Geschichten, die in uns wallen und wogen, auf und ab steigen, hin und her flitzen, nicht zu reagieren, sondern sie ganz zu erspüren, damit wir die Möglichkeit haben, sie schmelzen zu lassen, weil das die Voraussetzung für das Lebendigwerden ist. Das gilt besonders für Geschichten, die in Schmerz und Verstrickung halten.

Medizinräder sind tief spirituelle Werkzeuge.

Sie ermöglichen neben tieferem Verständnis auch eine tiefere Verbundenheit zur Natur, zur Erde. Zu alle dem was ist, zu allen Erscheinungsformen des Göttlichen.

Ist Medizinrad-Arbeit zirkuläres Denken?

Teils, teils. Sie sind gute Lehrer um vom Linearen Denken abzurücken. Wer sich intensiver mit Medizinrädern auseinandersetzt, wird schnell merken, dass es sich um Spiral-Strukturen handelt, die sich Windung für Windung in höhere Bewusstseinsebenen drehen. Aber es geht nicht nur ums Denken, sondern um die ganze Palette des Menschseins, um Bewusstsein, um das Fühlen, um die Leiblichkeit , Sexualität und Spiritualität. All das kann mit Hilfe der Medizinräder betrachtet und harmonisiert werden.

Es gibt viele verschiedene Medizinräder.

Das Medizinrad von Sun Bear, welches er in einer Vision empfangen hat und vorzügliche Möglichkeiten beinhaltet, das Medizinrad der Astrologie mit indianischer Weisheit zu verbinden.
Das Enneagramm ist eben so ein Medizinrad, das uns ermöglicht, im Labyrrhint der Persönlichkeits und Charakterstrukturen Wege zur Selbsterkenntnis zu finden.
Wir arbeiten ebenso mit dem Enneagramm – bevorzugen die lösungsorientierte schamanische Medizinradarbeit aber für bestimmte Prozesse. (am Ende dieses Textes findest du einen weiterführenden Link zum Enneagramm)
Aber auch das AQUAL von Ken Wilber betrachten wir als ein sehr wichtiges und nützliches Medizinrad.

Woher kommen die Medizinräder ?

Die inianisch schamanischen Medizinräder bekamen wir von Hyemeyohsts "Wolf" Storm, von Harley "Swift Deer" Reagen, von Großmutter Elena Klara Sanjes und vielen anderen Lehrerinnen und Lehrern, der "Süßen Sonnentanz Medizin" , des "Toltekischen Wissensweges" und der "Twisted Hairs Medicine Society".

Wie alt sind Medizinräder?

Oft sind die Räder "älter als die Menschheit". . . oft wurden sie aber dem Leben und der Zeit angepasst, vor allem dem Wassermannzeitalter, oder in der Sprache von Gebser, Beck und Wilber, dem "Grünen Mem". Dadurch, dass sie archaisch-magische Strukturen, die hier in Europa auf brutale Weise abgeschnitten wurden, wieder mit unserem "modernen" Sein verbinden, sind Medizinräder wichtige Helfer um das Rationalistische Denken zu transzendieren, zur Non Dualität zu gelangen und auf diese Weise zu erwachen.

Hier geht es zum Enneagramm

W.M.B. Mai 2014